Aktiv Werden
Tree.ly Logo
Aktiv Werden
Angebot für Unternehmen

Angebot für Unternehmen

Klimaschutzlösungen für Unternehmen

Angebot für Privatpersonen

Angebot für Privatpersonen

Unterstütze Klimaschutzprojekte als Privatperson

Kundenstories

Kundenstories

Inspirierende Geschichten unserer Kunden

EinloggenMeinen Wald registrieren
Bäume im Wald
Zurück zur Übersicht

Die Diskussion der Transparenz: Wie funktioniert eine ehrliche CO₂-Kompensation mit europäischen Wäldern?

2.2.2023

|

Bild von Stefanie Dünser

Stefanie Dünser

Bäume im Wald

Waldbesitzer:innen spielen eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Klimawandel, indem sie Projekte durchführen, die zur Erhaltung von Wald beitragen. Tree.ly unterstützt europäische Waldprojekte und verbindet sie mit nahegelegenen CO₂-Käufern, um sicherzustellen, dass die Gutschriften tatsächlich zur Emissionsreduzierung beitragen und unser Planet geschützt wird.

Die jüngsten Berichte zu Emissionsgutschriften aus dem tropischen und subtropischen Wald (The Guardian und DIE ZEIT veröffentlichten Nachrichten über Verra-Zertifikate) werfen ein schlechtes Licht auf CO₂-Gutschriften aus dem Wald. Dabei muss man aber die europäischen Gegebenheiten klar von jenen in tropischen und subtropischen Wäldern unterscheiden.

Es ist wichtig zu verstehen, wie mithilfe von Wald eine transparente und qualitativ hochwertige CO₂-Kompensation möglich ist. Waldprojekte, die mit unserer Methodik durchgeführt werden, gewährleisten die Legitimität der Gutschriften durch folgende Punkte:

1. Digitale Plattform

Unsere Plattform bietet genaue Datenerfassungen, Baseline-Modelierung des Projektwaldes, ein detailliertes Projektregister, ein digitaler Zwilling und ermöglicht ein jährliches Monitoring der Projekte.

2. Verifizierung durch Dritte

Die Validierung und Verifizierung unserer Projekte wird von einem externen, akkreditierten Prüforgan, dem TÜV Austria oder TÜV Nord in Deutschland, nach ISO 14064-2 durchgeführt.

3. Risikopuffer

Sichere Investitionen durch Risikopuffer: 10 % aller Zertifikate werden als Puffer eingerichtet, im Falle unerwarteter Ereignisse und werden an die Waldbesitzer:innen zurückgegeben, falls sie nicht benötigt werden.

Unsere Stellungnahme zu den oben erwähnten Hauptkritikpunkten lautet wie folgt:

"94 % der Projekte führten nicht zur Reduzierung von Entwaldung": Die Projekte werden laufend überwacht und durch Dritte überprüft. Zertifikate werden erst im Anschluss erstellt.

"Bedrohung für Wälder wurde um 400 % überschätzt": Die Waldprojekte müssen eine bestimmte Basislinie erfüllen. Wenn ein Wald ein Bestandsvolumen von 270 m³/ha hat und die untere Basislinie 250 m³/ha ist, berücksichtigen wir nur die 20 m³/ha über der unteren Grenze.

"Unternehmen wie ..., Shell, EasyJet, ... haben aus Umweltgründen gekauft": Tree.ly glaubt an eine Welt, in der wir 1. Kohlenstoff vermeiden, 2. Emissionen reduzieren und erst 3. kompensieren. Unsere Zertifikate werden deswegen nur an Unternehmen verkauft, die eine Kohlenstoffrechnung führen und idealerweise bereits einen Reduktionsplan verfolgen.

"Menschenrechtsprobleme": Wir unterstützen nur europäische Projekte und verbinden sie mit nahegelegenen Kohlenstoffkäufern.

Im folgenden ORF Interview spricht Jodok Batlogg, Gründer und Geschäftsführer von Tree.ly darüber, woran man hochwertige CO₂-Gutschriften erkennt und warum die regionale Verteilung der Schlüssel zu nachhaltigem Klimaschutz ist.

Fragen? Schreiben Sie uns!

Anmeldung zum Tree.ly Newsletter

Aktuelle Informationen zu Waldklimaschutzprojekten und weitere Neuigkeiten finden sie in unserem Newsletter.

Anmelden