Waldbesitzer:innen
Tree.ly Logo
Waldbesitzer:innen
Wald

Tree.ly: Den Wert der Ökosystemleistungen des Waldes anerkennen

16.9.2022

|

Ein Bild von Chris Thomas

Chris Thomas

Wald

Tree.ly: Den Wert der Ökosystemleistungen des Waldes anerkennen

Im weitesten Sinne umfassen die Ökosystemleistungen alles von der Bodenfruchtbarkeit über die Bestäubung bis hin zur Freizeitgestaltung. Gemeinsam machen sie das menschliche Leben möglich. Diese Leistungen werden zunehmend geschätzt, aber wie die FAO feststellt, "werden diese Werte trotz eines geschätzten Wertes von 125 Billionen Dollar in der politischen und wirtschaftlichen Politik nicht angemessen berücksichtigt."

Ein großer Teil der Aufgabe von Tree.ly besteht darin, die Wälder (und damit auch die Waldbesitzer) endlich für die wertvollen Ökosystemleistungen zu entschädigen, die sie erbringen. Was sind diese "Leistungen", und wie werden sie entschädigt?

Was genau sind die Ökosystemleistungen eines Waldes?

Wälder leisten weit mehr als nur die Versorgung der Menschen mit Rohstoffen. Zu den Ökosystemleistungen des Waldes gehören unter anderem:

  • die Erhaltung der biologischen Vielfalt als Heimat zahlreicher Arten;

  • Bindung von Kohlenstoff und Abschwächung des Klimawandels;

  • die Erhaltung des Bodens und die Verhinderung von Bodendegradation;

  • die Funktion als Wasserfilter und die Verhinderung von Überschwemmungen;

  • dienen als Orte der Erholung und Freizeitgestaltung.

forest ecosystem services.png

Quelle:Erdbeobachtungsbasierte Überwachung der Wälder in Deutschland: Ein Überblick

In Gebirgsregionen erfüllen die so genannten Schutzwälder eine weitere wichtige Aufgabe: den Schutz der menschlichen Infrastruktur. BOKU-Untersuchungen zeigen nämlich, dass 1 Euro, der in einen Wald investiert wird, die gleiche “Schutzqualität” hat wie 150 Euro an technischen Lösungen (Lawinenverbauung, Betonbewehrung, etc.). In Österreich wird dies in Objektschutzwald (Schutz der menschlichen Infrastruktur) und Standortschutzwald (Schutz des Lebensraumes Boden vor Erosion und Degradierung auf dem der Wald steht) unterteilt.

Es reicht jedoch nicht aus, Ökosystemleistungen einfach als solche anzuerkennen. Um einen wirklichen Unterschied zu machen, müssen sie quantifiziert und gemessen werden. Hier kommt Tree.ly wirklich zum Tragen.

Wie Tree.ly die Wälder Europas quantifiziert

Tree.ly verbindet die besten, jahrhundertealten, naturbasierten Lösungen mit der allerneuesten Technologie, um die genauesten Modelle zu erstellen, die jemals für Europas Wälder erstellt wurden. Unser technisches Team nutzt wissenschaftlich fundierte technologische Lösungen - Drohnenaufnahmen, Lidar, Satellitenaufnahmen, Orthofotografie und mehr - um diese genauen Messungen der Ökosystemleistungen eines Waldes zu erreichen. Diese werden schließlich monetarisiert und mit zahlungswilligen Partnern auf den Märkten zusammengebracht.

Gegenwärtig wird vor allem der photosynthetische Wert eines Waldes bewertet - der Prozess, durch den Kohlenstoff gespeichert wird. In tropischen Wäldern gibt es ähnliche Instrumente schon länger, aber europäische Waldbesitzer wurden für diese wertvolle Ökosystemleistung bisher nicht entschädigt.

Der Waldbestand wird unter Berücksichtigung von Faktoren wie Baumart, Höhenlage, Alter der Bäume usw. analysiert, um eine genaue Schätzung seiner Fähigkeit zur Kohlenstoffbindung im Laufe der Zeit zu erhalten. Zum Beispiel umfasst der größte Waldbesitzer in Vorarlberg (Österreich) ca. 6.500 ha, eine Analyse sieht eine anrechenbare Kohlenstoffsenkenleistung von ~350.000 Tonnen CO₂ in 30 Jahren vor, oder ~11.500 Tonnen CO₂ pro Jahr für 30 Jahre.

Nach der Quantifizierung ist das Konzept der Zusätzlichkeit von entscheidender Bedeutung, um dies in einen Kohlenstoffmarktwert zu verwandeln. Auf diese Weise werden die Förster endlich für ihre wertvolle Arbeit anerkannt, die sie seit Jahrhunderten leisten. Darüber hinaus verpflichten sich die Waldbesitzer im Rahmen ihrer Vereinbarungen mit Tree.ly, alle Gewinne in den Wald zu reinvestieren, um sicherzustellen, dass die Ökosystemleistungen des Waldes auch in Zukunft erhalten bleiben.

Alexander Vilsmeier: Mit der digitalen Plattform von Tree.ly werden europäische Förster endlich für ihre wertvolle Arbeit der letzten Jahrhunderte anerkannt. Als Erfinder der Nachhaltigkeit (Herr Hans Carl von Carlowitz in seinem Buch “Sylvicultura oeconomica von 1713) sind sie in den aktuell herausfordernden Zeiten viel zu leise vertreten.

CO₂ und darüber hinaus

Neben dem Kohlenstoffbindungspotenzial der Wälder arbeitet das technische Team von Tree.ly aktiv an Lösungen zur Messung und Quantifizierung anderer wichtiger Faktoren wie Wasserfilterung und Biodiversität, Vogelarten usw. In den kommenden Jahren wird unsere Plattform damit zum umfassendsten Kompendium der europäischen Wälder werden, das jemals erstellt wurde.

Erfahren Sie mehr und erkunden Sie unser ständig wachsendes Portfolio hier.