Waldbesitzer:innen
Tree.ly Logo
Waldbesitzer:innen
Wälder der FBG Jagdberg, zwei Männer gehen durch den Wald im Hintergrund
Projekt in ZertifizierungsprozessVorratserhalt

FBG Jagdberg

Die FBG Jagdberg, unter der Leitung von Walter Amann, bewirtschaftet ca. 1.700ha Wald in Vorarlberg. Ihre Wälder reichen von einem ehemaligen Auwald bis hoch an die Waldgrenze. Das bringt vielfältige Herausforderungen & Erschließungssituationen mit sich.

Zahlen und Fakten

  • 1.709ha Projektfläche

  • Machbarkeitsstudie 2021 abgeschlossen

  • Projekt ist in Vorbereitung

Beschreibung

Die Mitglieder der FBG Jagdberg sind die Agrargemeinschaften Bludesch, Dünserberg, Röns, Schnifis, Schnifisberg und Thüringen sowie die Gemeinden Bludesch, Bürserberg, Düns, Satteins, Schlins und Schnifis. Durch die Gründung der Forstbetriebsgemeinschaft Jagdberg gelang es mehrere Ziele, welche auch in der Forststrategie des Landes Vorarlberg verankert sind, zu erreichen. Durch die Intensivierung einer nachhaltigen und naturnahen Bewirtschaftung der vielfach überalterten Wälder, werden gerade die Schutzwaldbereiche saniert und für spätere Generationen stabilisiert.

SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS

Wie dieses Projekt die SDGs unterstützt

Wir bekennen uns dazu, die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung in unseren Klimaschutzprojekten direkt und indirekt zu unterstützen. Die SDGs sind ein hervorragender Rahmen für Aktivitäten die zu einer besseren und nachhaltigeren Zukunft führen.
Das Logo für SDG 12, Nachhaltige/r Konsum und Produktion

SDG 12

Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Durch die Intensivierung einer nachhaltigen und naturnahen Bewirtschaftung dieser oft sehr alten Wälder werden vor allem die Schutzwaldgebiete revitalisiert und für künftige Generationen stabilisiert.

Das Logo für SDG 13, Maßnahmen zum Klimaschutz

SDG 13

Maßnahmen zum Klimaschutz

Jüngste Messungen zeigen, dass die von der FBG Jagdberg bewirtschafteten Wälder eine anrechenbare Senkenleistung von ~88 000 Tonnen CO₂ über 30 Jahre erbringen. Darüber hinaus passen sich die Förster hier an, indem sie neue Baumarten pflanzen, die den veränderten Bedingungen besser standhalten.

Das Logo für SDG 14, Leben unter Wasser

SDG 14

Leben unter Wasser

Die Auenwälder werden hier durch die intensiven Bemühungen der FBG Jagdberg in klimaresistente und artenreiche Waldflächen umgewandelt und verjüngt. Dadurch entsteht auch ein neuer, von Gewässern dominierter Lebensraum, der die Artenvielfalt erhöht.

Das Logo für SDG 15, Leben an Land

SDG 15

Leben an Land

An ökologisch wertvollen Standorten hat die FBG Jagdberg so genannte Naturwaldzellen isoliert, in denen die Waldbewirtschaftung absichtlich ausgesetzt wird, um zu erforschen, wie sich diese Standorte ohne Bewirtschaftung entwickeln.

Mitarbeiter der FBG Jagdberg bei einem Spaziergang durch den Wald

Mitarbeiter der FBG Jagdberg bei einem Spaziergang durch den Wald

Ein wachsender Baum

Ein wachsender Baum

Zwei Mitarbeiter der FBG Jagdberg

Zwei Mitarbeiter der FBG Jagdberg

Bäume in den Wäldern der FBG Jagdberg

Bäume in den Wäldern der FBG Jagdberg

Jungpflanzen in den Wäldern der FBG Jagdberg

Jungpflanzen in den Wäldern der FBG Jagdberg

Baumkronen von unten

Baumkronen von unten